Home

Kontakt & Anfahrt

Impressum


Foto: Jürgen Stahnke


Görlitzer Tanztunier beim TC Grün Gold Görlitz am 21.04.2018


Seit unserem ersten Besuch in Görlitz im Mai 2016 wissen wir - Görlitz ist immer eine Reise wert.

So sind wir auch in diesem Jahr wieder der Einladung des TC Grün Gold Görlitz zur Teilnahme am Ballturnier im Wichernhaus gefolgt.
Da ebenfalls wieder wie in den letzten beiden Jahren ein traumhaftes Wetter vorhergesagt war, sind wir bereits recht früh in Richtung Lausitz aufgebrochen, obwohl unsere Startzeit erst für 20:30 geplant war. So konnten wir am Nachmittag noch die Altstadt und die Wiesen an der Neiße genießen.

Es ist für uns auch unterdessen zur Tradition geworden, dass wir uns im Parkhotel direkt am Neiße-Ufer einquartieren. So können wir die Turnierstätte fußläufig erreichen.

Wir machten uns gegen 18:45 auf den Weg. Obwohl schon die ersten Ballgäste eintrafen, hatten wir noch kurz Gelegenheit, die Fläche zu testen.

Das Wichernhaus ist eine sehr schöne Turnierlokation. In den Umkleideräumen im 1.OG ist ausreichend Platz, auch für kurze Eintanz-Sequenzen, und für die aktiven Paaren stehen Getränke und frisches Obst zur Verfügung. Die Ballveranstaltung war ausverkauft und die Stimmung und Begeisterung des Publikums waren hervorragend. Leider waren die Startklassen nur mit wenig Paaren besetzt und auch in der Sen II S waren nur drei Paare am Start.

Die Turnierleitung hatte sich für uns eine Präsentationsrunde mit Langsamen Walzer, Tango und Quickstep ausgedacht. Nach ein paar Tänzen fürs Publikum wurde dann das Finale getanzt.

Die offene Wertung ließ schnell das Ranking der drei Paare erkennen, die Wertungsrichter waren sich einig. Wir haben den zweiten Platz belegt. Drei Zweien haben wir an den Drittplatzierten abgegeben und eine Eins haben wir dem Siegerpaar im Wiener Walzer abgenommen.

Wir waren mit unserem Ergebnis sehr zufrieden und hatten dank der super Stimmung viel Spaß.

Nach dem Turnier haben wir noch etwas das Tanzbein geschwungen und mit den Organisatoren Olaf und Beate Schmidt ein-zwei Gläschen getrunken.

Den beiden und allen anderen, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben, gilt unser Dank.

Wir können diese Turnierveranstaltung absolut weiterempfehlen.

Als Zweitplatzierte erhielten wir eine Literflasche "Görliwood" - ein naturtrübes Starkbier von Landskron inkl. Glas. Die Flasche haben wir gleich am Sonntagabend nach unserer Rückkehr in Berlin geleert - lecker.


Bericht: Romy Groh-Petermann





Unser Buddy Pokal 2018


Am ersten März-Wochenende
fand unser Tanzturnier um die Buddy Pokale 2018 statt.


Das Tanzturnier stand ganz im Zeichen des Bären.

Die Standard-Paare der Seniorenklassen III und IV tanzten um die Buddy Pokale. Die besten Tanzpaare der S-Klassen an beiden Turniertage erhielten jeweils einen vom TTC Carat handbemalten Original Buddybären.

Beide Buddybären sind Unikate, die nun für ein Jahr lang ihre Heimat in Hamburg und in Flensburg gefunden haben.

Hier geht es zum Bericht




Foto: Jürgen Stahnke


Sparkassenpokal des TTC Elmshorn am 17.02.2018


In Elmshorn fand schon mal eine Deutsche Meisterschaft der Senioren II S statt. Also dachten wir, Elmshorn ist bestimmt eine Reise weit.

So starteten wir am Morgen des 17. Februar 2018 mit Sack und Pack und Hund gen Norden. Wir hatten uns für das Turnier um den Sparkassenpokal angemeldet und wollten die Stunden vor und nach dem Turnier zur Erholung und Erkundung in Elmshorn nutzen.

Die Anreise bei strahlendem Sonnenschein und leeren Autobahnen war entspannt und kurzweilig, die Ankunft in Elmshorn umso ernüchternder. Das Hotel lag in einem wenig einladenden Industriegebiet und machte einen ebenso wenig einladenden Eindruck. Ein Spaziergang durch die Innenstadt verbesserte das Gesamtbild leider auch nicht. Selbst die Hoffnung auf einen Cappuccino als Energiespender vor dem Turnier wurde nicht erfüllt, da das Personal des Cafés in der Marktpassage schon eine Stunde vor Schließung die Maschine bereits gesäubert hatte. Oje, wo waren wir hier nur hingekommen.

Um 16:30 Uhr machten wir uns dann auf den Weg zur Turnierstädte des TTC Elmshorn im ca. 6 km entfernten Klein Nordende. Hier wurden wir für die bisherigen Enttäuschungen des Tages versöhnt. Der Saal war toll geschmückt, große Starterfelder vor allem in den Klassen der Senioren III und IV S, viele Zuschauer - all das sorgte für gute Stimmung, auch wenn es auf Grund der Teilnehmerzahl zu einer Verspätung von ca. einer Stunde kam.

Beim Eintanzen konnten wir feststellen, dass die Fläche ausreichend groß und das Parkett von guter Qualität war.

Für unsere Klasse waren neun Paare gemeldet. Es galt also, sich in der Vorrunde durch gutes Tanzen fürs Finale zu empfehlen. Die Senioren II S ist eine sehr leistungsstarke Klasse und seit wir in dieser Klasse tanzen, war es uns noch nicht sehr oft vergönnt, im Finale mittanzen zu dürfen. Umso glücklicher waren wir, als unsere Startnummer beim Aufruf der qualifizierten Paare genannt wurde. Auch wenn die offene Wertung schnell erkennen ließ, dass wir am Ende maximal auf Platz 5 landen würden, hatten wir viel Spaß und haben jeden Tanz genossen. Es war auch offensichtlich, dass die Wertungsrichter jeden Tanz neu bewertet haben. Das war für uns zusätzlich Ansporn, auch nach den Wertungen von Langesamen Walzer und Tango nicht nachzulassen und auch bei den letzten drei Tänzen alles zu geben.

Zum Schluss war es Platz 5. Die Siegerehrung fand in würdigem Rahmen mit Siegerpodest, Urkunde und Blümchen für alle statt. So mussten auch wir nicht mit leeren Händen nach Hause fahren. Um 20:30 Uhr waren wir dann aus der Halle raus.

Da wir am Nachmittag schon feststellen mussten, für's Abendbrot gibt es in Elmshorn kein uns ansprechendes Restaurant, blieb uns nichts anderes übrig, als diverse Naschereien süßer und herzhafter Art inkl. einer Flasche Wein noch schnell vor Ladenschluss im Supermarkt einzukaufen und im Hotelzimmer zu verzehren.

Am nächsten Morgen machten wir uns nach dem Frühstück schnell auf den Heimweg.

Unterdessen haben wir entdeckt, dass unweit der Turnierstätte die Stadt Uetersen ein wunderschönes Parkhotel beherbergt. Uetersen selbst ist als Rosen- und Hochzeitsstadt bekannt. Gleich neben dem Hotel liegt das Rosarium - ein Rosenpark mit See.

Also steht einer erneuten Teilnahme an einem Turnier des TTC Elmshorn für uns nichts mehr im Wege.

Bericht: Romy Groh-Petermann




Räume und Rollen - Seniorenkader 2018


Im Dezember 2017 erhielten wir, Manu und Ulrich, vom LTV Berlin die Nachricht, dass wir nach Sichtung durch den Landestrainer Sven Traut auch im Jahr 2018 wieder dem Seniorenkader angehören.

Da bei der Sichtung viele "neue" Paare dabei waren, waren wir auf den ersten Termin 2018 und die Teilnehmer gespannt. Am 09.02.2018 war es endlich soweit.

Leider stand das Landesleistungszentrum wegen der Hockey-WM nicht zur Verfügung, so dass ein "Ausweichquartier" für das Training gefunden werden musste. Freundlicherweise hatte sich die Tanzschule Finck bereit erklärt, ihre Räume den Kaderpaaren zur Nutzung zu überlassen. Allerdings ist dort nicht annähernd so viel Platz wie im Landesleistungszentrum, so dass das Gruppentraining mit zwölfeinhalb Paaren ein großes Maß an Disziplin erforderte.

Mit "Räume und Rollen" griff Sven ein Thema auf, dass uns keineswegs unbekannt ist, dessen Umsetzung aber leider noch nicht immer klappt. Drei Stunden Gruppentraining waren schnell um, und Sven verabschiedete uns mit den Worten: "Im März arbeiten wir im Slowfox weiter. Übt bis dahin."

Das werden wir natürlich tun.
Zum Glück haben wir mit Micha einen Trainer, der sowohl im Gruppenunterricht als auch in Einzelstunden auf diese Dinge achtet.

Bericht: Manuela Schulze




Von der Piste auf's Parkett
Berliner Landesmeisterschaft am 04.02.2018


Am 04.02.2018 stand für die Senioren-Standardpaare die Landesmeisterschaft im Turnierkalender. Vier Paare hätten den TTC Carat beim Wettkampf um Meistertitel und Pokale vertreten können. Zwei Paare waren gemeldet.

Angetreten sind - in diesem Jahr erstmals für den TTC Carat - Romy und Olaf, die zum Leidwesen unseres Trainers Micha vor der Meisterschaft erst einmal eine Woche in den Bergen Ski fuhren. Eine offensichtlich gute Entscheidung, denn die beiden tanzten locker und positiv gestimmt durch das Turnier.

Die Zwischenrunde wurde problemlos erreicht. Und auch wenn es in diesem Jahr nicht für das Finale gereicht hat, lässt der achte Platz (von 16) auf weitere gute Ergebnisse in der Zukunft hoffen.

Wir sind stolz auf euch; ihr habt den TTC Carat würdig vertreten.

Unsere Turniergruppe war übrigens vollzählig erschienen, um Romy und Olaf anzufeuern. Da können sich andere Clubs mal ein Beispiel nehmen.

Bericht: Manuela Schulze




Bild: Jürgen Stahnke


Bild: Manuela Schulze


Der TTC Carat beim Fontanepokal 2017


Am 25. und 26.11.2017 richtete der TC Schwarz-Rot Neuruppin nach zwei Jahren Abstinenz den Fontanepokal mit Turnieren in fast allen Seniorenklassen aus. Für den TTC Carat gingen unsere S-Paare Olaf und Romy und Ulrich und Manuela an den Start.

Unter den wachsamen Augen des Glücksbringertrios konnten beide Paare am Samstagabend mühelos das Finale erreichen. Wegen der verdeckten Wertung wurde das Ergebnis erst bei der Siegerehrung bekannt, nämlich Platz 2 für Ulrich und Manuela und Platz 4 für Olaf und Romy.

Ulrich und Manuela nutzten die Gelegenheit und tanzten am Sonntag noch einmal um die Fontanepokale. Der Einsatz hat sich gelohnt, denn beide konnten sich nicht nur über einen Sieg, sondern über einen zweiten Pokal freuen.




Unser Lindenhofpokal 2017


Der TTC Carat ist am 27. Juni 2017
30 Jahre alt geworden.


Unter diesem Motto stand der diesjährige Lindenhofpokal.


Bei guter Stimmung, viel Applaus, selbstgebackenem Kuchen und sportlichen Höchstleistungen erlebte der TTC Carat ein Turnier-Wochenende, auf dem sich viele Paare schon die nächsten Termine zum Buddy Pokal im März 2018 und dem nächsten Lindenhofpokal im November 2018 vorgemerkt haben.


Hier geht es weiter ...

Foto: Jürgen Stahnke